Georg Schneider (26. Januar 1892 - 1. Juni 1977).

Menschen und Charaktere. Herausragende Persönlichkeiten der gewerkschaftlichen Angestelltenbewegung.
Benutzeravatar
-sd-
Beiträge: 677
Registriert: 30.09.2009, 14:28
Kontaktdaten:

Georg Schneider (26. Januar 1892 - 1. Juni 1977).

Beitragvon -sd- » 19.10.2015, 11:21

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Georg Schneider
* am 26. Januar 1892 in Oberheiduk / Oberschlesien, † am 1. Juni 1977.


1919 Kaufmann, dann Geschäftsführer des DHV
(= Deutschnationaler Handlungsgehilfenverband) in Hamburg.
1926-1933 Provinzialverwaltungsrat in Ratibor.
1933-1945 beim Gerling-Versicherungs-Konzern in Leipzig.
1945 Mitbegründer der CDU in Leipzig, 1946/1947 Generalsekretär der CDU Thüringen.
1948-1960 Mitglied des Hauptvorstands der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft,
stellvertretender und amtierender DAG-Vorsitzender.

1953-1961 und 1962-1965 Mitglied des Deutschen Bundestags.

Vortragsmanuskript und Zeitungsartikel Schneiders zur Wirtschaftslage
und zu Geschäftsfragen

DGB-Archiv im AdsD; echter, angereicherter Nachlaß-Splitter.
Bestand: (DGB-Archiv) 0,05 lfd.m.
Laufzeit: 1922 - 1930.

Georg Schneider im Online-Katalog Bibliothek der FES.

Quelle:
https://www.fes.de/archiv/adsd_neu/inhalt/nachlass/nachlass_s/schneider-ge.htm


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Benutzeravatar
-sd-
Beiträge: 677
Registriert: 30.09.2009, 14:28
Kontaktdaten:

Ergänzende Daten zu Georg Schneider.

Beitragvon -sd- » 22.12.2015, 13:20

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

http://dag-forum.de/dag-bilder/personen/schneider-georg-1892-1977.pdf

Quelle:
'Biographisches Handbuch der Mitglieder des Deutschen Bundestages 1949-2002'
herausgegeben von Rudolf Vierhaus.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Freundlicherweise mitgeteilt von Hans-Dieter Zemke, Kornwestheim.


Zurück zu „Wegbereiter der Demokratie“