Die fünf ver.di-Gründungsgewerkschaften.

Die fünf ver.di-Gründungsgewerkschaften.

Beitragvon -sd- » 13.05.2015, 13:55

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) entstand 2001 durch
Zusammenschluß von fünf Einzelgewerkschaften,
die bis auf die DAG dem Deutschen Gewerkschaftsbund angehörten:

Deutsche Postgewerkschaft (DPG)
Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen (HBV)
IG Medien – Druck und Papier, Publizistik und Kunst (IG Medien)
Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV)
Deutsche Angestellten-Gewerkschaft (DAG)


Damit wurde die Deutsche Angestellten-Gewerkschaft in den Deutschen Gewerkschaftsbund
integriert, was von manchen Gewerkschaftern als historischer Schritt gewertet wurde.

Die frühere Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschlands,
heute Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, sowie
die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft,
die an den Verhandlungen zur Bildung von ver.di teilgenommen hatten,
schlossen sich der neuen Gewerkschaft nicht an.

Am 18. März 2001 beschlossen die Verschmelzungskongresse der fünf Gewerkschaften
in Berlin, gemeinsam die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft zu bilden. Mit dem Eintrag
ins Vereinsregister beim Amtsgericht Charlottenburg am 2. Juli 2001 trat ver.di die
Nachfolge der fünf Gründungsorganisationen auch rechtlich an.

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hatte bei der Gründung rund 2,9 Millionen
Mitglieder aus mehr als tausend Berufen und war vor der IG Metall, die inzwischen wieder
die größte DGB-Gewerkschaft ist, nach der Gründung die größte Gewerkschaft im DGB.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
 
Beiträge: 651
Registriert: 30.09.2009, 14:28

Zurück zu DAG-Verschmelzung mit ver.di-Beitrittsgewerkschaften.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron