Die DAG-Landesverbandsleiter in Bayern.

Die Anfänge der DAG und die ersten Jahre.

Moderator: -sd-

Die DAG-Landesverbandsleiter in Bayern.

Beitragvon Heinz-Georg Harbauer » 09.12.2012, 19:19

.............................................................................................................................................................................

Die Landesverbandsleiter der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft in Bayern.

Erster Landesverbandsleiter der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft in Bayern wurde 1949 Ambros Mayer.
Er war eines der Gründungsmitglieder des Bayerischen Gewerkschaftbundes (BGB) und erster Leiter des
Angestellten-Verbands im BGB. Hans Schaumann, einer seiner Wegbegleiter in diesen schwierigen Zeiten,
übernahm das Amt 1950, weil Ambros Mayer aus gesundheitlichen Gründen diese schwierige Aufgabe nicht
mehr ausüben konnte.

25 Jahre prägte Hans Schaumann den Landesverband Bayern der DAG. Seine Leidenschaft galt der Sozial-
politik. Vier Jahrzehnte gehörte Schaumann der Vertreterversammlung der Bundesversicherungsanstalt für
Angestellte (BfA) an.

Zu seinem Nachfolger wurde Konstantin Müller gewählt, der von den Delegierten des DAG-Landesverbandes
in Kempten 1979 in diesem Amt bis 1983 bestätigt wurde.

Heinz-Georg Harbauer leitete die bayerische DAG von 1983 bis 2001. Auf dem letzten, den 16. DAG-Landes-
verbandstag, wurde er mit 99,7 Prozent der Delegiertenstimmen gewählt. An diesem Landesverbandstag,
der 1996 in Memmingen stattfand, nahm erstmals ein Bayerischer Ministerpräsident als Gast teil. Edmund
Stoiber suchte damals die Unterstützung der Gewerkschaften für seinen 'Bayerischen Beschäftigungspakt',
den die DAG in Bayern inhaltlich stark mitgeprägt hat.

Ein gemeinsames Auftreten von DGB und DAG gegenüber der Staatsregierung wurde damals von der DGB-
Spitze in Bayern abgelehnt. Nicht nur deshalb konnten sich die Delegierten des 16. Landesverbandstags
nicht vorstellen, daß die DAG, fünf Jahre später, also im Jahr 2001, mit vier DGB-Gewerkschaften zur Verein-
ten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fusionieren würde.

Das Bayerische Parlament bestand von 1947 bis zum Jahr 1999 aus dem Bayerischen Landtag und dem
Bayerischen Senat. Diesem zuletzt genannten Verfassungsorgan gehörten durch Wahl Hans Schaumann,
Konstantin Müller und Heinz-Georg Harbauer an.

Die Deutsche Angestellten-Gewerkschaft konnte 52 Jahre die Interessen ihrer Mitglieder im Freistaat Bayern
nachhaltig vertreten
.

.............................................................................................................................................................................
Heinz-Georg Harbauer
 
Beiträge: 8
Registriert: 11.12.2010, 20:53

Zurück zu Regionalgeschichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron