Jürgen Steinert / Peter Ulrich ?

Auf der Suche nach aus dem Blickfeld geratenen Kolleginnen und Kollegen. Fragen und Antworten.

Moderator: -sd-

Jürgen Steinert / Peter Ulrich ?

Beitragvon -sd- » 06.05.2010, 14:33

------------------------------------------------------------------------------------------------

http://dag-forum.de/dag-bilder/personen ... ch1959.jpg
http://dag-forum.de/dag-bilder/personen ... 1959-1.jpg

------------------------------------------------------------------------------------------------


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jürgen Steinert wurde am 6. März 1937 in Dresden geboren, verbrachte aber einen großen Teil seiner Jugend
in Berlin, wo er von Pflegeeltern großgezogen wurde. Nach Umsiedlung in den Westen und Schulabschluß (1954)
durchlief er eine Lehre als Einzelhandelskaufmann und ging dann 1958 als Volontär zur Gewerkschaft DAG, wo er
sich bald als Sekretär zu einem Fachmann in Bildungs- und bildungspolitischen Fragen entwickelte. Er war u.a.
Dozent an der Zentralen Jugendbildungsstätte der DAG in Naumburg bei Kassel, Landesjugendleiter der DAG in
Berlin und Vorsitzender des Berliner Landesjugendrings. Von 1962 bis 1964 studierte er an der Hochschule für
Wirtschaft und Politik in Hamburg mit Abschluß als Volkswirt (grad.) und kehrte dann 1965 als Gewerkschafts-
sekretär wieder zur DAG zurück. Er war Referent im Bundesvorstand der DAG in Bonn. Schwerpunkt seiner
weiteren Gewerkschaftsarbeit war die Bildungs-, Berufs- und Betriebspolitik, außerdem war er mitverantwortlich
für die Forschungsstelle der DAG.

Der Hamburger Schulsenator Apel, der gleichfalls von der DAG gekommen war, holte Jürgen Steinert 1971 als
Leitenden Regierungsdirektor in seine Behörde.

Quelle: Munzinger Biographie
http://www.munzinger.de/search/portrait ... 15942.html


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lutz Freitag löste 2001 Jürgen Steinert ab, der 15 Jahre zunächst als Verbandsdirektor des damaligen Gesamt-
verbands Gemeinnütziger Wohnungsunternehmen und schließlich als GdW-Präsident die Geschicke des größten
deutschen wohnungswirtschaftlichen Verbandes (3.200 Wohnungsunternehmen, 7 Mio. Bestandswohnungen)
lenkte.

Der 63jährige ehemalige Hamburger Finanz- und Wirtschaftssenator schied aus Altersgründen aus. Er hatte
die schwierige Phase des Endes der gesetzlichen Wohnungsgemeinnützigkeit Ende 1989 mit Bravour bewältigt
und prägte den Übergang der staatlich gelenkten Wohnungsunternehmen der DDR zu einer marktwirtschaftlichen
Struktur entscheidend. Dazu zählte auch die Vereinigung mit den nach der Wende neugegründeten wohnungs-
wirtschaftlichen Regionalverbänden in den neuen Ländern.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
 
Beiträge: 638
Registriert: 30.09.2009, 14:28

Zurück zu Was macht eigentlich ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron