3. DAG-Jugendkonferenz am 5. Juli 1951 in Kassel.

Moderator: -sd-

3. DAG-Jugendkonferenz am 5. Juli 1951 in Kassel.

Beitragvon -sd- » 01.03.2010, 19:20

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Eigentlich begann sie - unsere 3. Jugenkonferenz - bereits am Donnerstag, dem 3. Juli 1951. Da fanden
sich abends im stark zerstörten Kassel die Delegierten der einzelnen Landesverbände zusammen und
besprachen den Geschäftsbericht der Hauptjugendleitung und die vorgelegten Anträge. Sie taten das
ganz zwangslos, unkonventionell und in der gleichen offenen Sprache, die auch in der Konferenz geführt
wurde.

Das Gute an der ganzen Konferenz war, daß sie von vielen schlechten Beispielen nichts übernommen hatte,
und daß wir Jungen den Beweis erbringen konnten, wie unsere Ansicht von der Arbeit im politischen Raum
zu verwirklichen ist. Weder Schwärmen von unerreichbaren Idealen, wie es den Things der alten - Gott sei
Dank nicht wieder zu belebenden - deutschen Jugendbewegung zu eigen war, noch Zerreden von Selbst-
verständlichkeiten durch routinierte Programmredner, wie es noch heute auf Kongressen üblich sein soll.

Wir wollen unser Rezept gern bekanntgeben, denn wir haben ein Interesse daran, daß es Nachahmung
findet:

1. Selbstbeschränkung in der Redezeit; und damit Konzentration auf das Wesentliche.

2. Disziplin, das heißt: Respektierung der selbstgewählten Tagungsleitung,
Unterlassen von störenden Privatunterhaltungen.

3. Freundschaft, das heißt: Achtung vor der ehrlichen Überzeugung des anderen,
Verzicht auf Polemik, Zuhören können (und nicht Zeitunglesen),
trotz aller Deutlichkeit in der Sache, Verbundenheit im Gemeinsamen.

Oder muß man dazu unbedingt weniger als 25 Jahre alt sein, wie 78 unserer insgesamt 103 Delegierten ?

Die 3. Jugendkonferenz - und das ist das Erfreuliche - repräsentierte sich als die beste Jugendgruppe der
Deutschen Angestellten-Gewerkschaft.

Günther Halberstadt

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle: DAG-Schriftenreihe, Heft 12, September 1951.
Benutzeravatar
-sd-
 
Beiträge: 650
Registriert: 30.09.2009, 14:28

Zurück zu Bundesjugendkonferenzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron