ver.di veräußerte Jugendbildungsstätte 'Haus Bordenau'.

Moderator: -sd-

ver.di veräußerte Jugendbildungsstätte 'Haus Bordenau'.

Beitragvon -sd- » 15.12.2012, 16:10

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zur Geschichte des DAG-Jugendheim Bordenau:
viewtopic.php?f=55&t=229


Freizeiten im DAG-Jugendheim Bordenau:
dag-bilder/bordenau60er00-1.jpg
dag-bilder/bordenau60er01-1.jpg
dag-bilder/bordenau60er02-1.jpg
dag-bilder/bordenau-verkauf.jpg
dag-bilder/bordenau60er03-1.jpg
dag-bilder/bordenau60er04-1.jpg
dag-bilder/bordenau60er05-1.jpg
dag-bilder/bordenau60er06-1.jpg


Jugendbildungstätte 'Haus Bordenau' bei Neustadt am Rübenberge, Niedersachsen:
http://wikimapia.org/#lat=52.470757&lon ... 18&l=5&m=b

Quelle: Wikimapia

ver.di-Jugend Region Hannover forderte Erhaltung der Jugendbildungsstätte:
http://www.labournet.de/diskussion/arbe ... denau.html


Weitere Hintergrund-Informationen
zum 'Widerstand gegen Schließungen von ver.di-Bildungseinrichtungen':
http://www.labournet.de/diskussion/arbe ... verdi.html


--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Leserbrief im ver.di-Mitgliedermagazin 'publik', Ausgabe 04/2008:
http://publik.verdi.de/2008/ausgabe_04/ ... eite_14/A1


Hallo ver.di PUBLIK,
In der März-Ausgabe von ver.di PUBLIk habt Ihr einen guten Bericht über das Bildungs-
angebot für Gewerkschaftsmitglieder abgedruckt. Es gibt viele interessante und nütz-
liche Seminare, die Nachfrage ist groß. Leider hab Ihr nicht aufgeschrieben, daß seit
der Gründung auch viele Bildungsstätten geschlossen wurden, meist gegen Widerstand
der Basis. Ich erinnere mal an die Jugendbildungsstätte Bordenau in Niedersachsen
oder die DPG-Einrichtung in Walsrode. Auch bei ver.di regiert der Rotstift !
Hanni Schlüter, Bremen

ver.di-Antwort:

Liebe Hanni Schlüter,
Ja, das war ein trauriges Kapitel, als wir zu Beginn von ver.di insgesamt sechs von
17 Bildungshäusern schließen mußten, weil die finanzielle Unterstützung aller Häuser
nicht mehr leistbar war. Viele Mitglieder mußten von ihrem "Heimathaus" Abschied
nehmen, ein harter Start für die Bildung in ver.di. Inzwischen hat sich viel Neues ent-
wickelt, ein gemeinsames Programm ist entstanden. Viele ver.dianer/innen fühlen
sich sehr verbunden mit ihren Bildungszentren und nutzen das vielfältige Seminar-
angebot. Wenn es jetzt gelingt, daß mehr ver.di-Gliederungen ihre Häuser belegen,
können wir beruhigt in die Zukunft schauen. DINA BÖSCH, VER.DI-BUNDESVORSTAND


--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
 
Beiträge: 649
Registriert: 30.09.2009, 14:28

Zurück zu DAG-Jugendheime

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron