Freizeiten im DAG-Jugendheim Bordenau.

Moderator: -sd-

Freizeiten im DAG-Jugendheim Bordenau.

Beitragvon -sd- » 19.01.2010, 18:19

---------------------------------------------------------------------
dag-bilder/bordenau60er00-1.jpg

'Haus Bordenau', Foto links oben:
dag-bilder/bordenau60er01-1.jpg

23 Kilometer nördlich Hannover, weitab von Stadt und Dorf,
liegt in einem kleinen Wald ein Wochenendheim der früheren
'Gewerkschaft der Angestellten (G.d.A.)'. Nach 1945 fanden
Flüchtlinge dort eine erste Bleibe, und ein Verwalter führte
die Aufsicht über das gesperrte Vermögen. Aber seit dem
1. Mai dieses Jahres sind Wald und Haus laut Gerichtsbeschluß
wieder Eigentum der Angestelltengewerkschaft - unserer DAG.

Mit Zustimmung des DAG-Hauptvorstands wird das Haus nach
Instandsetzung unter der Betreuung der Landesjugendleitung
Niedersachsen allen Jugendgruppen der DAG zur Verfügung
stehen und somit zu einer Stätte der Begegnung und Schulung,
der Freude und der Erholung werden.

Hoffentlich schluckt die in unmittelbarer Nähe vorbeifließende
Leine nicht mehr allzuviel Wasser vor dem Tag, an dem die
erste Gruppe der DAG-Jugend in Tages- und Schlafräume
einzieht.

G.H. (= wahrscheinlich Günter Halberstadt)

Quelle:
'Jugendpost', September 1953,
Monatszeitschrift der DAG-Jugend.

dag-bilder/bordenau60er02-1.jpg
dag-bilder/bordenau60er03-1.jpg
dag-bilder/bordenau60er04-1.jpg
dag-bilder/bordenau60er05-1.jpg
dag-bilder/bordenau60er06-1.jpg
---------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
 
Beiträge: 649
Registriert: 30.09.2009, 14:28

Zur Geschichte des Hauses.

Beitragvon -sd- » 26.01.2010, 10:50

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zur Geschichte des Hauses.

Jahr für Jahr beherbergt das Jugendheim über 2.000 Teilnehmer/innen von Lehrgängen, Wochenend-
seminaren und Sommerfreizeiten. Aber kaum jemand kennt die bisherige Geschichte des Hauses.

Im Jahre 1925 schlossen sich zwanzig Mitglieder der Ortsgruppe Hannover des Gewerkschafts-
bundes der Angestellten (G.d.A.) zu einer Wandergruppe zusammen. Noch im gleichen Jahr kauften
sie ein Grundstück in Bordenau und begannen mit dem Bau eines Wochendheimes. Da die unter den
Mitgliedern gesammelten Beträge nicht reichten, beteiligte sich die Hauptverwaltung des G.d.A. mit
einer Beihilfe von 3.000 Reichsmark. Daraufhin wurden Grundstück und Haus am 8. August 1927
im Grundbuch für den Gewerkschaftsbund der Angestellten, Sitz Berlin, eingetragen.

Das Haus in Bordenau war in den darauffolgenden Jahren an den Wochenenden Ziel der Erholung
suchenden Mitglieder des G.d.A. aus Hannover und der näheren Umgebung.

Als 1933 der Druck der Nationalsozialisten auf die Gewerkschaften begann, übertrug der G.d.A. Heim
und Grundstück einer zu diesem Zweck gegründeten 'Wochenendgemeinschaft Bordenau e.V.'. Auf
diese Weise konnte der Besitz den früheren Mitgliedern des G.d.A. erhalten und der Beschlagnahme
durch die Nazis entzogen werden. Dies ging gut, bis im Jahre 1941 das Haus durch die Wehrmacht
beschlagnahmt wurde. Bis zum Zusammenbruch im 1945 diente das Heim dem Luftwaffenstab
Wunstorf als Quartier.

Nach Kriegsende wurden im Haus durch die Gemeinde Bordenau Flüchtlinge untergebracht.

Nach einem langwierigen Verfahren wurde am 25. März 1953 von der Wiedergutmachungskammer
beim Landgericht Hannover der Beschluß verkündet, daß Haus und Grundstück am 30. April 1953
der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft als Nachfolgerin des G.d.A. zu übertragen seien.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ferienheim Walsrode der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft:

dag-bilder/ferienheim-walsrode-I-1.jpg
dag-bilder/ferienheim-walsrode-II-1.jpg
dag-bilder/ferienheim-walsrode-III-1.jpg


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
 
Beiträge: 649
Registriert: 30.09.2009, 14:28

25 Jahre Haus Bordenau.

Beitragvon -sd- » 26.01.2010, 13:20

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Das 25jährige Bestehen ihrer Bildungstätte 'Haus Bordenau' bei Hannover
konnte die DAG-Jugend Niedersachsen / Bremen im November 1978 begehen.

Als gewerkschaftliches Wanderheim gegründet, beherbergt das anmutig im
Wald gelegene 38-Betten-Haus heute jährlich über 2.000 Teilnehmer/innen
an Lehrgängen, Seminaren und Freizeiten.


Quelle: 'Der Angestellte' 331, 29. Januar 1979. Mitgliederzeitschrift der DAG.

--------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
 
Beiträge: 649
Registriert: 30.09.2009, 14:28


Zurück zu DAG-Jugendheime

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron