NRW-Ehemaligen-Treffen 2011 fand im Emsland statt.

Termine und Orte der Treffpunkte ehemaliger DAG-Kolleginnen und -Kollegen.

Moderator: -sd-

NRW-Ehemaligen-Treffen 2011 fand im Emsland statt.

Beitragvon -sd- » 12.02.2012, 19:52

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lieber Dieter,

alles dauert seine Zeit und vor allem, wenn man Rentner ist. Seit dem Treffen hier in Twist ist viel Zeit vergangen, aber ich hatte
zwischenzeitlich auch familiär viel um die Ohren, da meine Schwiegermutter in Hannover und meine Mutter hier in Twist beide
fast gleichzeitig in Meppen, Oldenburg und Hannover in Krankenhäusern und Reha längere Zeit verbringen mußten.

Kommunalwahlen in Niedersachsen (ich bin jetzt auch in Twist im Gemeinderat), der Bundeskongreß ver.di in Leipzig und die
alttäglichen Dinge des Lebens lassen dann eine solche Arbeit leider hintenan stehen.

Jetzt habe ich Gott sei Dank auch noch ein Foto der Gruppe vom Redakteur der 'Meppener Tagespost', Herrn Manfred Fickers,
bekommen, das wir mit seiner Namensnennung verwenden dürfen. Es wurde vor dem Erdöl- und Erdgas-Museum hier in
Twist aufgenommen.

http://dag-forum.de/dag-bilder/dag-tref ... t-2011.jpg

Neben unserer im Rollstuhl sitzenden Kollegin Petra Trellenkamp (früher Bundesberufsgruppenvorsitzende Handel) knien unser
Bürgermeister Ernst Schmitz, meine Wenigkeit und der im Bericht erwähnte Kollege Alart Neuenhofer. Links am Rand steht
Peter Jansen mit Frau Josie. Und rechts vor dem knieenden Alart Neuenhofer steht einer, den Du auch noch aus der Jugend-
arbeit in NRW kennen könntest – Wolfgang Zeh aus Meschede.

Wenn es möglich ist bitte ich Dich, den Text, die Teilnehmerliste und das Foto im 'DAG-Forum' einzustellen. Die Teilnehmer sind
leider nicht alle im Netz, aber alle die Internet haben, sind von mir auch bereits darauf hingewiesen worden.

Ich hoffe, Dir geht es gut; denn Gesundheit und Zufriedenheit sind Grundlagen für unsere Existenz. Leider sind ja gerade im
letzten Jahr eine Reihe Kolleginnen und Kollegen von uns gegangen. Aber es ist gut, daß über das 'DAG-Forum' jetzt wieder
mehr Informationen zu erhalten sind und Kontakte geknüpft werden können. Eben für 'Zukunft braucht Erinnerung'.

In diesem Jahr sind wir vom 22. bis 24. Juni 2012 in der Kieler Gegend. Wir freuen uns schon darauf.

Falls Du Fragen hast oder Informationen und Kontakte brauchst, bin ich gerne für Dich da.

Herzlichen Dank, Gruß und alles Gute – Dein Rudi Gaidosch


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es gehört inzwischen einfach dazu - und wir freuen uns darauf - unser jährliches Treffen ehemaliger hauptberuflicher und
ehernamtlicher Kolleginnen und Kollegen des früheren DAG-Landesverbands Nordrhein-Westfalen
. Nach Varel 2008, Rüdes-
heim 2009 und 2010 im Sauerland war 2011 wieder die Ebene angesagt: Das Emsland ! Vor Jahren waren wir bereits einmal
in Papenburg - hart an der Grenze zu Ostfriesland. Und in 2011 waren wir dann mittendrin und direkt an der holländischen
Grenze in Twist. Kennt man nicht ? Nie gehört ? Macht nichts, aber dort befindet sich der neue Wohnsitz der langjährigen
Dortmunder Rudi und Marie-Luise Gaidosch.

Ein Programm mit einer guten Mischung aus Information und Freizeit für fröhliche, gemeinsame Stunden, das hatten sich
die Organisatoren vorgenommen. Und vorweg - es wurde auch wie erwartet.

Zum Auftakt am Freitag, 15. Juli, waren wir dann schon 24 Kolleginnen und Kollegen. Man traf sich um 10.30 Uhr im Informa-
tionszentrum des Kernkraftwerks Lingen der RWE Power AG. Nach einem einleitenden Vortrag konnten wir einen Teilbereich
des Kraftwerks besichtigen und uns dabei von den strengen Sicherheitsvorschriften für kerntechnische Anlagen selbst über-
zeugen.

Nach der Besichtigung des zum Kraftwerkpark Lingen gehörenden Speicherbecken Geeste, einen künstlichen Stausee mit
einem Wasserinhalt von 23 Mio Kubikmetern, trafen wir dann weitere Teilnehmer im Café-Restaurant 'Deichkrone'. Bei Kaffee,
Kuchen und ersten Bierchen wurde das Wiedersehen eingeleitet. Anschließend ging es in einem Konvoi mit 12 PKW nach
Twist, und niemand ging unterwegs verloren.

Einchecken, etwas Erfrischung und danach einen emsländischen Begrüßungstrunk (dem an diesem Abend noch zahlreiche
folgten) sowie ein deftiges ländliches Abendessen - da hatte es Werner Veen bei der Begrüßung leicht. Er konnte viele
Kolleginnen und Kollegen begrüßen, z.B. unseren langjährigen DAG-Gewerkschaftsrat-Vorsitzenden Peter Jansen und seine
Gattin. Aus Schleswig-Holstein waren Gerhard und Gabriele Renner sowie Cord-Peter und Angelika Lubinski angereist.
Schließlich waren wir insgesamt 37 Personen. Leider war unser 'Altvorderer' Erich Müller drei Wochen zuvor verstorben,
aber seine Brunhilde nahm in seinem Sinne teil. Und weil hier der Platz nicht ausreicht, alle zu nennen und zudem allgemein
der Wunsch nach einer Teilnehmerliste bestand, ist diese diesem Bericht beigefügt.

http://dag-forum.de/dag-bilder/dag-tref ... t-2011.doc

Aber einer sollte denn doch noch erwähnt werden: Alart Neuenhofer, früher Bezirksleiter der DAG in Köln, war am Samstag-
morgen um 6 Uhr in Mönchengladbach losgefahren, den ganzen Tag dabei und fuhr um 22 Uhr wieder nach Hause. Um 0.26
Uhr hat er dann eine Mail geschickt - er war wieder gut zu Hause angekommen. Und der Alart war da schon 81 Jahre !!!

Am zweiten Tag (16. Juli) stand uns ein Bus zur Verfügung. Nach dem Frühstück ging es erst einmal zum Twister Erdöl- und
Erdgas-Museum, wo wir vom örtlichen Bürgermeister Ernst Schmitz begrüßt wurden.

Über die nahe Grenze fuhren wir dann in den Norden der Niederlande zur Universitätsstadt Groningen. Es folgten ein
Stadtrundgang, ein tolles Pfannkuchenessen auf einem Schiff in einer Gracht und eine interessante Grachtenfahrt.
Und dann kam der Regen ...

Da hatten der Busfahrer und Rudi Gaidosch eine Idee: Wir fuhren nach Eemshaven, 30 Kilometer nördlich von Groningen;
denn dort lag noch eins der größten jemals in Papenburg gebauten Kreuzfahrtschiffe, die 'Celebrity Silhouette'. Über 319
Meter lang, 36,80 Meter breit und mit einer Bruttoregistertonnage von fast 122.000 Tonnen. Viele von uns hatten noch
nie einen solchen 'Kahn' aus der Nähe gesehen, und die Fotoapparate klickten trotz des Schmuddelwetters unaufhörlich.

Überrascht waren wir aber auch von den 'Riesenteilen' für den Bau von Windkraftanlagen, die von Eemshaven aus
zu den Offshore-Gebieten mehr als 100 Kilometer weit in der Nordsee verschifft werden.

Zurück ging es nach Twist zum 'Gasthof Brand', wo wegen des verregneten Abends statt eines Grillfestes im Saal ein
reichliches Grillbuffet bereitstand, natürlich bekömmlich gemacht mit etlichen 'Kurzen' des 'Twister Schwarztorf' oder mit
'Moorkirsche'.

Am Sonntagmorgen (17. Juli) fuhren wir dann nach dem Frühstück per Planwagen ins Moor, wo die Teilnehmer die schöne
Naturlandschaft bei nun wieder gutem Wetter genießen konnten. Nach einem fast noch gemeinsamen Mittagessen war das
Treffen 2011 mit der Heimreise Geschichte. Aber die Geschichte findet eine Fortsetzung:

Vom 22. bis 24 Juni 2012 sind wir in Gammelby bei Eckernförde.

Unsere Kieler Freunde haben bereits ein tolles Programm auf die Beine gestellt, und wir freuen uns darauf. Rudi Gaidosch

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
 
Beiträge: 625
Registriert: 30.09.2009, 14:28

Zurück zu Traditionstreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast