Hans Geiser.

Menschen und Charaktere. Herausragende Persönlichkeiten der gewerkschaftlichen Angestelltenbewegung.
Benutzeravatar
-sd-
Beiträge: 699
Registriert: 30.09.2009, 14:28
Kontaktdaten:

Hans Geiser.

Beitragvon -sd- » 10.01.2010, 21:39

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hans Geiser, geboren am 17. Februar 1884 in Stuttgart.
Dritter Sohn des Schriftstellers Bruno Geiser. Enkel Wilhelm Liebknechts.

1898 - 1902: Erlernung des Mechanikerberufs bei Zeiss, Jena.
1902: Eintritt in den Deutschen Metallarbeiterverband.
1904: Obmann der Vertrauensmänner der Goerzwerke Berlin.
Mitglied des Ortsvorstands der Metallarbeiter.
Wiederholte Maßregelung und Aussperrung.
Darauf technisches Studium.
Obmann der Hospitantengruppe des BUTIB in Mittweida.
Nach Beendigung des Studiums 1. Vorsitzender der Ortsgruppe Chemnitz.
Gauvorstandsmitglied.
1911: Sekretär des BUTIB in Berlin.
1914: Gauleiter für Groß-Berlin und Nordostdeutschland.
1915 - 1918: Kriegsdienst.
1918: Mitglied der Zentrale der Angestelltenräte.
Mitbegründer des Afa-Bundes (= Allgemeiner Freier Angestellten-Bund).
1919 - 1933: Landesvorsitzender des Afa-Bundes für Sachsen.
Mitglied des Bezirksvorstands des ADGB.
Gauleiter des BUTAB für Sachsen von 1919 - 1933.
1924: Stadtverordneter in Dresden und Landtagsabgeordneter für den Freistaat Sachsen.
1932: Aufdeckung eines Fememordes. Mordandrohung bei der Behandlung im Landtag und Anprangerung der Nazis.
Ende März 1933 auf Beschluß der Gewerkschaft und der Partei Emigration in die C.S.R.
Nach Besetzung der C.S.R. (die Gestapo verlangte die sofortige Auslieferung) mit Flugzeug am 31. 12. 1938 nach London.
In England Eintreten in Wort und Schrift gegen die These von der Gesamtschuld aller Deutschen.
Anfang 1946: Rückkehr nach Deutschland.
Nienburger Verbandstag: Wahl zum Hauptvorstandsmitglied der DAG.
Juni 1947: Beiratsmitglied des DGB.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle: DAG-Post, 1. März 1947, Nr. 26 / 27,
Rundbrief für die Mitarbeiter und Mitglieder der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft.

Benutzeravatar
-sd-
Beiträge: 699
Registriert: 30.09.2009, 14:28
Kontaktdaten:

Hans Geiser.

Beitragvon -sd- » 09.03.2015, 18:18

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Lesenswerte Detail-Informationen:
http://saebi.isgv.de/biografie/Hans_Geiser_%281884-1961%29

Empfohlene Zitierweise:

Andreas Peschel 'Ernst Viktor Hans Geiser'.
In: 'Sächsische Biografie'.
Herausgegeben vom Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V.,
bearbeitet von Martina Schattkowsky,
Online-Ausgabe: http://www.isgv.de/saebi/ (9.3.2015)

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Benutzeravatar
-sd-
Beiträge: 699
Registriert: 30.09.2009, 14:28
Kontaktdaten:

Hans Geiser.

Beitragvon -sd- » 14.11.2015, 09:37

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Hans GEISER (1884 - 1961), Gewerkschafter.

Emigrierte 1933 in die C.S.R.,
dann 1938 Emigration nach Großbritanien.
Nach Rückkehr aus der Emigration Mitglied im Vorstand
der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft,
Vorsitzender des DAG-Landesverbandes Niedersachsen.

Quelle: Pedro Waloschek
'Der Architekt Hans Waloschek. Sein Leben und seine Freunde.'
https://books.google.de/books?id=QK0hmu8MwnwC&pg=PA92&lpg=PA92&dq=

---------------------------------------------------------------------------------------------------
Ergänzend übermittelt von Hans-Dieter Zemke.


Zurück zu „Wegbereiter der Demokratie“