Kollege und Freund Erich Müller verstorben.

Kollege und Freund Erich Müller verstorben.

Beitragvon -sd- » 07.04.2016, 18:39

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freundinnen und Freunde,

vor wenigen Stunden habe ich die Nachricht vom Tod unseres langjährigen Kollegen Erich Müller erhalten.
Ich wußte seit einigen Wochen von seiner erneuten Erkrankung, hatte aber gehofft (und das war auch
sein Wunsch), daß er beim NRW-Treffen vom 15. bis 17. Juli 2011 hier in Twist dabei sein könnte.
Seine Frau Brunhilde hat mich um einen Nachruf für Erich gebeten. Dem bin ich gerne nachgekommen.

Soweit ich weiß, findet die Trauerfeier für Erich am Freitag, 24. Juni 2011, um 11:00 Uhr in Meerbusch, statt.
Nähere Angaben habe ich noch nicht.

Leider fehlen mir durch die Umzüge in den vergangenen Jahren zahlreiche Anschriften oder Adressen.
Ich bitte Euch herzlich, diese Mail an Kolleginnen und Kollegen weiterzuleiten.

Herzlichen Dank und alles Gute für Euch - Eure

Rudi und Marie-Luise Gaidosch
49767 Twist

Mailto: mlgaidosch(at)t-online.de

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Twist, 17. Juni 2011

Liebe Kolleginnen und Kollegen !

Ich muß Euch die traurige Mitteilung machen, daß unser Kollege und Freund Erich Müller nach schwerer
Krankheit am Mittwochabend kurz vor Vollendung seines 76. Lebensjahres verstorben ist. Erich hatte
gegen die bösartige Erkrankung immer gekämpft und war nach der ersten Behandlung im Jahre 2008
wie in den Jahren zuvor mit seiner Frau Brunhilde "auf Tour". Auch für dieses Jahr waren schon die Reisen
geplant.

Erich Müller war ein DAG-Mitstreiter "von der Pike auf". Schon in den sechziger Jahren war er in der Jugend-
arbeit in Nordrhein-Westfalen aktiv. Ebenso gehörte er schon früh zur Betriebsgruppenspitze der Thyssen-
Edelstahlwerke in Krefeld. Obwohl er sich durch Fleiß und Engagement zur Führungskraft hocharbeitete,
blieb er engagierter Gewerkschaftler im Betrieb wie auch im ehrenamtlichen Bereich der DAG.

Dazu gehörte neben der Betriebsgruppenarbeit auch die Mitarbeit in der Tarifkommission für die Eisen-
und Stahl-Industrie, als Vorsitzender der Bundesfachgruppe Eisen- und Stahl-Industrie und schließlich als
Mitglied des Landesberufsgruppenvorstandes NRW und des Bundesberufsgruppenvorstandes Handel in
der DAG. Und als Mann der Basis gehörte er auch dem Ortsgruppenvorstand Krefeld und schließlich dem
DAG-Bezirksvorstand Krefeld / Mönchengladbach an.

Als 1987 die Bundesberufsgruppe Kaufmännische Angestellte in der Industrie gegründet wurde, war er
bis zum Berufsgruppentag 1996 deren erster Vorsitzender, ebenso im Landesberufsgruppenvorstand KAI
NRW. Infolge wurde er Mitglied des Gewerkschaftsrats der DAG, vertrat den Gewerkschaftsrat im Aufsichts-
rat des DAG-Technikums.

Kaum zu glauben, daß Erich auch noch die Zeit für die kommunalpolitische Arbeit fand. Lange Jahre war er
für die CDU Mitglied des Kreistags Neuß. Doch wäre die Aufzählung nicht vollständig, würde man hier nicht
den angesehenen Nachbarn und Freund des rheinischen Karnevals erwähnen.

Trotz allem war Erich für seine Brunhilde und seine Kinder immer da. 2012 wären die beiden 50 Jahre
verheiratet gewesen. Und dabei fallen den Freunden der Familie immer wieder die Geschichten ein, wenn
Erich seine Brunhilde aus der Nähe von Fulda besuchte – zu Zeiten ohne Autobahnen.

Beide erlebten vor allen nach Erichs Pensionierung und Ausscheiden aus den gewerkschaftlichen Funk-
tionen viele schöne Reisen in alle Welt. Einige von uns waren dabei und haben die Organisationsfähigkeit
und Erichs Durchsetzungsvermögen erleben dürfen.

So schmerzlich der Heimgang von Erich für seine Familie ist – als Trost bleibt die Gewißheit, mit einem
Menschen gelebt zu haben, der unermüdlich für seine Brunhilde und seine Kinder da war.

Als sein Nachfolger in zahlreichen DAG-Funktionen habe ich einen besonderen Dank an Erich zu leisten.
Dank auch für sein Mentoring und Dank auch für die Freundschaft !

Wir verlieren mit Erich einen beliebten Kollegen. Und wir sollten ihn so in Erinnerung behalten, wie wir ihn
über viele Jahrzehnte in der DAG erleben durften: Korrekt, disziplinierter Vorsitzender, aufmerksamer
Zuhörer, entschieden in der Sache. Aber auch den Erich, mit dem man in vergnüglichen Stunden
herrlich lachen konnte.

Rudi Gaidosch

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anschrift Familie Müller:

Brunhilde Müller
Goergesheideweg 160 a
40670 Meerbusch

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


__________________________________________________________________________

Die Trauerfeier für Erich Müller findet am Freitag, 24. Juni 2011 um 11:00 Uhr
in Meerbusch-Osterath in der Kapelle des Friedhofes 'Am Bommershöfer Weg' statt.

Wer die Möglichkeit zur Teilnahme an der Trauerfeier hat, ist herzlich eingeladen.
Die Urnenbeisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im Familienkreis.

Rudi Gaidosch
__________________________________________________________________________


----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am 30.06.2011 schrieb Klaus Growitsch:

Mit Erich Müller habe ich noch genau vor einem Jahr in Walsrode gesprochen,
ich fand, daß er sich überhaupt nicht verändert hatte, nur etwas in die Tiefe
gewachsen ...

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
 
Beiträge: 635
Registriert: 30.09.2009, 14:28

Zurück zu In Dankbarkeit und Anerkennung / Vergangen, aber nicht vergessen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron