Ursula Konitzer (1938-2004).

Ursula Konitzer (1938-2004).

Beitragvon -sd- » 07.04.2016, 18:14

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ursula Konitzer

* am 6. Juli 1938 in Rosengut, Pommern, + am 2. April 2004,
war von 1983 bis 2001 Mitglied des Bundesvorstands der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft (DAG).


Siehe: dag-bilder/personen/bv-ursula-konitzer.jpg

Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an den Universitäten Hamburg und Tübingen, Abschluß Dipl.-Volkswirtin.
Seit 1965 Mitglied der DAG. 1965-1969 hauptamtliche Tätigkeit als Gewerkschaftssekretärin bei der DAG, Landesverband
Baden-Württemberg, als Leiterin der Abteilung Sozialpolitik sowie als Landesfrauenleiterin.

1969-1983 Bundesanstalt für Arbeit. Leiterin der Abteilung Arbeitsvermittlung und –beratung beim Arbeitsamt Hannover;
Verwaltungsdirektorin im Landesarbeitsamt Niedersachsen-Bremen.

1983 Wahl zum Mitglied des DAG-Bundesvorstands
(Ressort Wirtschaftspoliktik, einschließlich Technologiepolitik und Mitbestimmungspolitik),
1991 Wiederwahl zum Mitglied des DAG-Bundesvorstands und Wahl zur stellvertretenden Vorsitzenden der DAG,
1996 erneute Wiederwahl zum Mitglied des DAG-Bundesvorstands und zur stellvertretenden Vorsitzenden der DAG.

Auf europäischer Ebene war Ursula Konitzer als Mitglied im Wirtschafts- und Finanzausschuß der Europäischen Union (EU),
Brüssel, tätig.
Außerdem im Verwaltungsrat der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), Frankfurt, im Vorstandsrat und im Kuratorium
des IFO-Instituts (Institut für Wirtschaftsforschung), München,
Mitglied des RKW-Vorstandes (Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V.), Eschborn,
im Aufsichtsrat der DAWAG (Deutsche Angestellten-Wohnungsbau AG), Hamburg,
und im Hauptausschuß der Arbeitsgemeinschaft für Umweltfragen e.V. (AGU), Bonn.

Am 2. April 2004 ist die ehemalige stellvertretende Vorsitzende der DAG nach langer, schwerer Krankheit verstorben.
Ursula Konitzer war bei der DAG für die Wirtschaftspolitik zuständig. Ihre Arbeit war geprägt von hohem Sachverstand,
von Engagement und großer sozialer Kompetenz. Nach ihrem Ausscheiden aus dem DAG-Bundesvorstand wurde
Ursula Mitglied des Kuratoriums der Ruhegehaltskasse. Neben ihrem fachlichen Ansehen genoß Ursula Konitzer wegen
ihrer Fairneß und ihrer Geradlinigkeit ein hohes Ansehen und hohe Wertschätzung weit über ihre gewerkschaftliche
Tätigkeit hinaus. Mit ihr haben wir ein großes Vorbild verloren.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
 
Beiträge: 634
Registriert: 30.09.2009, 14:28

Zurück zu In Dankbarkeit und Anerkennung / Vergangen, aber nicht vergessen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron