DAG-LV-Leiter NRW Dieter Heimann (56), + 08. März 2008.

DAG-LV-Leiter NRW Dieter Heimann (56), + 08. März 2008.

Beitragvon -sd- » 18.08.2017, 12:19

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir trauern um Dieter Heimann.

Unser stellvertretender Landesbezirksleiter ist in den Mittagsstunden des 08. März 2008 im Alter
von 56 Jahren an den Folgen seiner Erkrankung verstorben. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und
seiner Tochter.

Der gelernte Industriekaufmann begann seine hauptamtliche Tätigkeit als Gewerkschaftssekretär
1973 im damaligen Bezirk Wuppertal der Deutschen Angestellten Gewerkschaft (DAG). 1976
wechselte er in den Landesverband NRW in das Ressort Tarif- und Betriebspolitik Öffentlicher
Dienst. 1980 wurde er Leiter der Abteilung Organisation, Presse und Sozialpolitik und ab 1993
leitete er die Abteilung Handel, Verkehr und private Dienste. Dieter Heimann war lange Jahre
Tarifverhandlungsführer für den nordrhein-westfälischen Einzel- und Großhandel der ehemaligen
DAG.

Den Landesverband der DAG leitete er ab Januar 1995 zunächst kommissarisch. In die Funktion
des Landesverbandsleiters wurde er im März 1996 von den Delegierten der Landeskonferenz mit
über 96 Prozent gewählt.

Seit der Gründung von ver.di im Jahre 2001 war Dieter Heimann stellvertretender Landesbezirks-
leiter in Nordrhein-Westfalen. In diese Funktion wurde er auf der Landesbezirkskonferenz im März
2007 erneut gewählt.

Für ver.di war er in folgenden Gremien tätig: Mitglied der Rundfunkkommission der Landesanstalt
für Rundfunk (LfR) NRW; stellvertretendes Mitglied im Beirat der Bundesbank NRW; Mitglied im
Stiftungsrat der Nordrhein-Westfalen-Stiftung; Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat der Victoria-
Lebensversicherung AG; Mitglied im Aufsichtsrat der RWE Systems; Mitglied im Aufsichtsrat der
RWE WWE; Vorstandsvorsitzender des Instituts für Weiterbildung in Wirtschaft und Gesellschaft
e.V. (IWG); stellvertretendes Mitglied des WDR-Rundfunkrats.

Dieter Heimann gehörte der CDU an und war aktiv in der CDA.

Wir verlieren mit Dieter Heimann einen äußerst engagierten Kollegen und Gewerkschafter für die
Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Seine Handschrift ist mit vielen Ereignissen
zum Wohl von Beschäftigten erkennbar. Die Arbeit mit und für die Menschen hat sein Leben geprägt.
Für viele war er ein wichtiger Bezugspunkt in ihrem gewerkschaftlichen und politischen Leben.
Für nicht wenige Gewerkschaftsmitglieder war er ein Freund.

Dieter Heimann bleibt in unserer Erinnerung.
Wir werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren und versuchen, die Arbeit in seinem Sinne
fortzuführen.

Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Landesbezirk Nordrhein-Westfalen
Diane Tigges-Brünger, ver.di-Vorsitzende des Landesbezirksvorstands /
Gabriele Schmidt, ver.di-Landesbezirksleiterin

Die Trauerfeier ist am 18. März 2008 um 12:30 Uhr in der Evangelischen Kirche Wuppertal-Elberfeld,
Hochstraße 15 (Nordstadt). Die Urnenbeisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im engsten
Familien- und Freundeskreis.
Anstelle von Kranz- und Blumenspenden wird um eine Spende an die Deutsche Huntington-Hilfe e.V.,
BLZ 601 205 00, Konto-Nr. 77 452 00, Bank für Sozialwirtschaft Stuttgart, gebeten.

Traueranschrift: Waltraud Heimann, Dellbusch 130a, 42279 Wuppertal

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
 
Beiträge: 634
Registriert: 30.09.2009, 14:28

Zurück zu In Dankbarkeit und Anerkennung / Vergangen, aber nicht vergessen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron