Mit Herz und Seele.

Moderator: -sd-

Mit Herz und Seele.

Beitragvon -sd- » 27.03.2013, 16:54

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gewerkschafterinnen mit einem Bezug zu Hamburg.

Martha Behrend
(* 3.12.1881 in Hamburg, am 18.11.1941 nach Minsk deportiert)
Lehrerin
Schwestern: Elsa Behrend und Edith Behrend
Hochallee 23 (Wohnadresse) Stolperstein
Emilie-Wüstenfeld-Schule, Bundesstraße 78 (Wirkungsstätte)

Louise Besser
(* 12.4.1889 Neuhaldensleben (heute: Haldensleben), + 6.9.1982 Hamburg)
Lehrerin, Leiterin des Fröbelseminars
Bundesstraße 41: Ehemals hier das Fröbel-Seminar. Ausbildung junger
Kindergärtnerinnen und Sozialpädagoginnen. (Inschrift noch vorhanden)
(Wirkungsstätte)
Osterstraße 13 (Wohnadresse)

Olga Brandt-Knack
( Olga Brandt-Knack geb. Brandt )
(* 29.6.1885 Hamburg, + 1.8.1978 Hamburg)
Ballettmeisterin, Bürgerschaftsabgeordnete (SPD),
kulturpolitische Referentin der 'Genossenschaft für Bühnenangehörige',
Frauenreferentin der Gewerkschaft 'Kunst'
Garten der Frauen , Ohlsdorfer Friedhof, Fuhlsbüttler Straße 756
(Historischer Grabstein)
Dammtorstraße: Hamburgische Staatsoper (Wirkungsstätte)
Rothenbaumchaussee: Curio Haus (Wirkungsstätte)
Hamburger Rathaus, Rathausmarkt (Wirkungsstätte)
Finkenau 19 (Wohnadresse)

Luise Kähler ( Luise Kähler, geb. Girnth )
(* 12.1.1869 Berlin, + 22.9.1955 Berlin)
Frauenrechtlerin, Gewerkschafterin, sozialdemokratische Politikerin
Besenbinder Hof: Gewerkschaftshaus (Wirkungsstätte)

Annie Kienast
(* 15.9.1897 in Hamburg, + 3.9.1984 in Hamburg)
Betriebsrätin, Mitbegründerin der DAG,
Mitglied (SPD) der Hamburgischen Bürgerschaft
Ohlsdorfer Friedhof, Fuhlsbüttler Straße, Grab-Nr. Y 32, 434, bei Kapelle 6
Hamburger Rathaus, Rathausmarkt (Wirkungsstätte)

Conradine Lück
(* 1885, + 24.8.1959 Hamburg)
Leiterin des Fröbelseminars
Bundesstraße 41: Ehemals hier das Fröbel-Seminar. Ausbildung junger
Kindergärtnerinnen und Sozialpädagoginnen. (Inschrift noch vorhanden)
(Wirkungsstätte)
Osterstraße 13 (Wohnadresse)

Helene Meibohm
(* 21.12.1893 Hamburg, + 17.2.1982 Hamburg)
Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft (SPD) von 1957 bis 1966
Hamburger Rathaus, Rathausmarkt (Wirkungsstätte)
Große Bleichen 64 (Wohnadresse)

Antonie Möbis ( Antonie Möbis geb. Schmidt )
(* 5.3.1898 Spremberg / N.L., + 16.8.1976 Hamburg)
Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft (KPD, 1931–1933)
Hamburger Rathaus, Rathausmarkt (Wirkungsstätte)
Laufgraben 35 (Wohnadresse)
Namensgeberin für Antonie-Möbis-Weg

Hildegard Ollenhauer
(* 12.12.1902 Magdeburg, + 13.8.1995 Bad Oldesloe)
Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft (SPD) von 1957 bis 1974
Hamburger Rathaus, Rathausmarkt (Wirkungsstätte)

Elisabeth Ostermeier[/u][/b]
(* 9.5.1913 Kanzlerhof, Landkreis Harburg, + 6.12.2002 Hamburg)
Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft 19946-1978
Hamburger Rathaus, Rathausmarkt (Wirkungsstätte)

Clara Schweer (* 1895 - ?)
Besenbinderhof 43 (Wirkungsstätte)

Franziska Wilhelmine (Helma) Steinbach
( Franziska Wilhelmine (Helma) Steinbach (geb. Steiner) )
(* 1.12.1847 Hamburg, + 7.7.1918 Glünsing / Lauenburg)
Gründungsmitglied der 'Produktion (PRO)', Gewerkschaftsfunktionärin
Garten der Frauen, Ohlsdorfer Friedhof, Fuhlsbüttler Straße 756
(Erinnerungsstein)
Berliner Tor, Konsumgenossenschaft 'Produktion' (Wirkungsstätte)
Schäferstraße 19 (Wohnadresse)
Besenbinderhof: Gewerkschaftshaus (Wirkungsstätte)
Helma-Steinbach-Weg 1 (Gedenktafel)
Namensgeberin für Helma-Steinbach-Weg

Magda Thürey ( Magda Thürey geb. Bär )
(* 4.3.1899 in Hamburg, + 17.7.1945 in Hamburg)
Lehrerin, Politikerin (KPD),
Mitglied der Bästlein-Jacob-Abshagen-Widerstandsgruppe
Ohlsdorfer Friedhof: Grab-Nr.: Bn 73, 93 (Geschwister-Scholl- Stiftung)
Lutterothstraße 80: Volksschule (Wirkungsstätte)
Methfesselstraße 28: Volksschule (Wirkungsstätte)
Emilienstraße 30 (Wohnadresse und Wirkungsstätte)
Kurt-Schill-Weg (Mahnmal)
Namensgeberin für Thüreyweg

Erna Wagner
(* 2.10.1903 Hamburg, + 30.10.1982)
Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft (SPD) von 1949 bis 1970
Hamburger Rathaus, Rathausmarkt (Wirkungsstätte)

Frieda Wieking (* 1893, + 1967)
Krankenschwester, Gewerkschafterin, Betriebsrätin
Finkenau: Ehemalige Frauenklinik Finkenau (Wirkungsstätte)
Namensgeberin für Frieda-Wieking-Stieg

Quellen:
http://www.hamburg.de/clp/frauenbiografien-namensregister/clp1/hambur ... essenliste
http://www.hamburg.de/clp/frauenbiografien-namensregister/clp1/hambur ... essenliste

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mitgeteilt von Hans-Dieter Zemke, Kornwestheim.
Benutzeravatar
-sd-
 
Beiträge: 655
Registriert: 30.09.2009, 14:28

Zurück zu Hamburger Gewerkschafterinnen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron